Geleitete Meditation: Lichtmeditation

Speziell für das besondere Osterfest überliefern wir nachfolgend eine schöne Meditation.

Ich sitze aufrecht und doch ganz entspannt

Ich spüre, wie der Atem kommt und geht.

Ich beobachte den Atem.

Ich habe meine Aufmerksamkeit in der Mitte meines Brustkorbs.

Ich bin so entspannt, dass ich das Gefühl habe,
der Atem geht in der Mitte meines Brustbeins ein und aus.

Ich sehe goldene Sonnenstrahlen.
Wenn der Himmel bedeckt ist, stelle ich mir die goldenen Sonnenstrahlen vor.
Ich weiß, dass alles Leben auf der Erde vom Sonnenlicht abhängig ist,
dass alles Leben durch Sonnenlicht entstanden ist und weiter besteht.

Nun beginne ich, diese goldfarbene Lebenskraft einzuatmen.
Ich bringe diesen Lebensatem in mein HerzZentrum.
Ich fülle die Mitte meines Herzens  damit an.
Ich sammele dieses goldene Licht dort.
Dieses goldene Licht überstrahlt alles.
Alles Dunkle, alles Störende alles, was mir Kummer bereitet, lasse ich los.
Ich stelle mir vor, dass alles was mich kränkt, was mich krank macht, mich verlässt.
Es fließt von mir ab.

Wieder atme ich dieses goldenen Licht ein, bis ich ganz davon erfüllt bin.
Die dunklen Wolken, lösen sich auf, werden heller.
Dann bin ich von goldenem Licht erfüllt.
Goldene Lebenskraft durchströmt mich.

Dann bleibe ich ruhig und still.
Ich denke mich in mein HerzZentrum und spüre,
wie immer wieder goldenes Licht aus meiner Herzmitte durch meinen Körper strömt,
in jede Zelle.

Ich bin erfüllt von diesem Licht.
Ich spüre innere Ruhe und unendlichen Frieden.

PAUSE

Dann weitet sich das Licht um den Körper herum aus.
Nun bin ich ganz umgeben von diesem Licht.
Es strömt warm, hell und heiter aus meinem Herzen.

Nun kann ich beginnen, dieses Licht auszusenden, zu Menschen, die ich liebe,
zu Menschen, die in Not sind, die Kummer haben und die krank sind.

Ich sende dieses Licht und meine Liebe auch zu Tieren und Pflanzen.

Dann will ich gar nichts mehr.

Ich bin in meinem HerzZentrum, fühle die Wärme, das Licht und den Frieden.
Ich spüre Freude und tiefe Dankbarkeit, dass ich dazu beitragen kann,
dass diese Welt friedlicher und harmonischer wird.

SHANTI       SHANTI        SHANTI

Bild: © Lore Tomalla

About these ads
Galerie | Dieser Beitrag wurde unter Geleitete Meditationen abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s